Video-Premiere: CLOUDS & OCEANS

Artikel von
clouds and oceans

CLOUDS & OCEANS ist das Überbleibsel von THE HEART OF IT ALL, mit einigen Besetzungswechseln hat sich die aktuelle Formation gefunden. Im Herbst diesenJahres erscheint ihr Debüt “But Hope Remains”, welches komplett im Do-It-Yourself-Stil aufgenommen und produziert wurde. Als Appetiser veröffentlichen die Mainzer “Devour Me”.

Die Single fordert den Hörer zu Beginn mit einem punkigen Riff und treibenden Drums zum Bewegen auf bis eine melodische Note für Abwechslung sorgt. “Der Song stellt die zwei wichtigsten Elemente unseres Musikstils dar. So bietet er auf der einen Seite einen harten Beat zum Moshen an und gleichzeitig wird ein melodischer Stempel aufgedrückt, der dem Zuhörer im Ohr erhalten bleiben soll,” verrät Rhythmus-Gitarrist Marcel. Das Stück sei die Essenz vieler einzelner Ideen, die die Band zu einem Ganzen zusammenfügte, so der Instrumentalist weiter.

Textlich behandelt “Devour Me” gesellschaftskritische Themen. Marcel: “Kerninhalt ist, dass viele Menschen durch ihre Arbeit immer mehr an Identität und Persönlichkeit verlieren.” Die damit einhergehende Abstumpfung der für das Quintett essentiellen Werte die Freundschaft oder Empathie gehen laut Marcel dadurch verloren. Die Idee und die lyrische Umsetzung erfolgte durch Sänger Bryan.

“But Hope Remains” soll im Herbst erscheinen und wird elf Tracks, darunter natürlich auch “Devour Me”, enthalten. Das Album wurde über ein verlängertes Wochenende im Beat & Breakfast Studio in Aschaffenburg recordet. Die erste Song ist mit seinen elementaren Merkmalen repräsentativ für das Album und wurde deshalb von CLOUDS & OCEANS als Single ausgewählt. DEARLY DEMENTED wünscht viel Vergnügen beim Hören.