Themenwoche: Musik-Konsum im digitalen Zeitalter

Artikel von
Ab Montag - die Themenwoche "Musik-Konsum im digitalen Zeitalter"!

Die Zeiten ändern sich – das ist in jeder Branche so. Auch die Musik-Industrie ist vor einer Weiterentwicklung nicht gefeit. Insbesondere in den letzten zahn bis fünfzehn Jahren ist das Business im Wandel – das digitale Zeitalter bewegt und verändert das Verhalten von Bands, Künstlern, Labels und nicht zuletzt das der Konsumenten.

DEARLY DEMENTED unternimmt den Versuch in der Themenwoche “Musik-Konsum in digitalen Zeitalter” die Veränderungen zu präsentieren – in diesem Rahmen sollen auch Musiker sowie Fachleute zu Wort kommen, um ein abgerundetes Bild der Musik-Industrie mit aktuellen Bezügen zu skizzieren.

An dieser Stelle findet ihr ab 25. August Artikel sowie Interviews zu folgenden Themen. Jeden Tag kommt ein weiterer Beitrag hinzu – regelmäßig vorbeischauen lohnt sich also!

Napster trieb die Digitalisierung des Musik-Marktes zwischen 1999 und 2001 voran – seitdem hat sich vieles geändert. Die Hintergründe zu der Napster-Affaire. WEITERLESEN
Apple, der kalifornische Gigant, ist bis heute der größte Anbieter von Musik-Downloads – Marktlücke erkannt und ausgenutzt. Oder ist die Idee doch nicht so neu? WEITERLESEN
Alles zum Giganten Spotify und seinen Konkurrenten. Wie funktioniert das Geschäftsmodell? WEITERLESEN
Die Vorteile für den Konsumenten liegen auf der Hand. Doch wie sehen Künstler Online-Streaming? Welche Vor- und Nachteile bietet Spotify in Sachen Finanzen und Marketing? WEITERLESEN
Patrick Walch, Head Of Digital Sales, Online Marketing und New Media International der Nuclear Blast GmbH berichtet über die Beziehung von Musik-Labels zum Online-Streaming. WEITERLESEN
Zum Ende der Themenwoche ein Ausblick – wie könnte sich die Branche entwickeln und welche Rolle spielen physische Tonträger noch in ein paar Jahren? WEITERLESEN

 

Kein Update mehr verpassen? Dann melde dich unbedingt beim DEARLY DEMENTED-Newsletter an: