Reflecta Filmfestival 2014

Artikel von
Unbenannt-1

>Zum Fotoalbum<

Das Reflecta Filmfestival fand 2014 zum zweiten Mal in Mainz statt, jedoch zum ersten Mal in der schönen Kulisse des Mainzer Zollhafens und des 7Grads. Zum Rahmenprogramm des dreitägigen Festivals (Freitag bis Sonntag) gehörten neben vielen Ständen und Workshops auch einige Live-Bands, die das harmonische Gesamtbild abrundeten.

Nachdem der erste Festivaltag mit einem Swing Tanz-Schnupperkurs beendet wurde, traten DREIMILLIONEN am Samstag zur Mittagsstunde unter freiem Himmel auf. Ihr knapp einstündiges Unplugged-Konzert absolvierten die vier Rhein-Hessen vor einer kleinen, jedoch gut gelaunten Zuschauerzahl. DREIMILLIONEN zeigten, dass sie auch akustisch unter Strom stehen – das Quintett spielte ihre Lieder mit viel Charme.

Zu den anderen Musikacts des Samstags zählten unter anderem LA ROUTE DU BONHEUR und der Rapper FORM, der Ausschnitte seiner neuen EP “Es Gibt Ein Richtiges Leben Im Falschen: Meins” zeigte – als A Capella-Version! Das heißt, der Musiker ließ Beats Beats sein und trug nur die Vocallinien vor. Die nachdenklichen und sozialkritischen Lyrics passten gut auf das Filmfestival der Nachhaltigkeit.

Im Anschluss war es Zeit für den Hauptact BENDER & SCHILLINGER für die zahlreiche Gäste anreisten. Ein volles Haus konnte verzeichnet werden und die Show des Duos wurde ziemlich schwitzig. Linda Bender und Chris Schillinger erweitern die Idee des Singer-Songwriter-Konzepts um zahlreiche Features – das muss man selbst gesehen haben.

Am letzten Festivaltag, dem Sonntag, gab es nur einen musikalischen Auftritt. AADEN wurde gebucht. Hinter dem Namen verbirgt sich der Singer-Songwriter Patrick Beiling, der dieses Mal ohne Band auftrat. Seine sympathische Art und Weise passte perfekt zu der ruhigen Rock-Musik. Mit kurzweiligen Ansagen, in denen er unter anderem Probleme, wie das Drücken der eigenen Unterhose beschrieb, verflog die Zeit. Viel zu schnell räumte AADEN die Bühne und ließ somit das Reflecta Filmfestival 2014 besinnlich ausklingen.

Insgesamt war das Reflecta Filmfestival 2014 eine runde Sache. Als Musikmagazin berichtet DEARLY DEMENTED natürlich mehr über die Bands und Künstler, die auf einem Filmfestival aber natürlich die zweite Geige spielen. Jede Band, jeder Songwriter und jeder Film kam zum Zug und konnte sich gerecht präsentieren.

>Zum Fotoalbum<