INDIANAGEFLÜSTER – Pssst

Artikel von
indianageflüster psst

Metal, Rap und dann ein Cello? Genau das machen die Hunsrücker von INDIANAGEFLÜSTER. Passt nicht? Oh doch!

Am siebten August haben sie ihre erste EP “Pssst” veröffentlicht. Fast eine handvoll Tracks mit einer Spielzeit von neunzehn Minuten bietet das Erstlingswerk der noch recht jungen Band. Die Texte behandeln Themen, wie zum Beispiel den Erfolg als Rapper, und sind auf deutsch gehalten.

Songs wie “Mensch naiver Art” stechen durch die Eingängigkeit des Refrains hervor. Die Songs sind abwechslungsreich gestaltet und Cellist Luca ist nicht bloß eine nette Begleitung, sondern hat während den Songs jede Menge zu tun. “Udong” bezieht sich wohl auf die gleichnamige Nudel und
hebt sich mit einem pentatonischen Motiv, jenes wohl jeder schon einmal gehört hat, hervor. Eine lustige Spielerei, die zeigt, dass sich die Band intensiv mit ihrer Musik beschäftigt. Der vierte und schon letzte Song heißt “Appetitlosigkeit” – wobei dieser Name wohl irreführend ist, da dieser nach vorne gehende Track verdammt viel Appetit auf mehr macht.

Den einzigen Kritikpunkt stellt der Fakt dar, dass die Songs etwas in die Länge gezogen sind und man auf die emotionalen Höhepunkte warten muss, während der Fokus hauptsächlich auf den Lyrics liegt. Daraus resultierend werden viele Riffs oft wiederholt ohne jedoch langweilig zu werden, da das Cello hier den entschiedenen Unterschied ausmacht.

Insgesamt ist der Sound sehr gut produziert. Sänger Jojo erinnert stellenweise etwas an CASPER oder ALLIGATOAH, beweist aber auch, dass ihm der klare Gesang nicht schlecht steht. Gute Lyrics, eine Menge Ambiente und ganz viel Power lassen die Lieder zu einem emotionalen Erlebnis werden, wie man sie sich bei einer Band nur wünschen kann. Auch die ungewohnte Besetzung sorgt dafür, dass INDIANAGEFLÜSTER eine Band sind, die innovativ und frisch klingt, wie man es heutzutage selten erlebt. Wer auf der Suche nach etwas zum Entspannen ist, das etwas zum Nachdenken anregt und eine Menge Emotion und vor allem Ambition klingt, ist mit “Pssst” genau richtig bedient.

9 von 10 Punkte auf der “lass-sie-in-dem-Glauben-dass-sich-was-bewegt”-Skala