Die Dearly Demented-Städtereise mit CONSTELLATIONS: Berlin

Artikel von
constellations

Berlin: Die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland. Berlin ist schon fast ein Lebensgefühl und eine Pilgerstädte für Hippe und Moderne. Die Hardcore-Metal-Band CONSTELLATIONS nennt Berlin ihre Heimat. Für Gitarrist Constantin ist Berlin mehr als nur seine Heimat.

Bist du ein echter Berliner, Constantin?

Constantin: Ich wurde in Berlin geboren! Meine Eltern sind allerdings beide nicht aus Berlin, ich bin also froh, dass sie sich entschlossen haben, hier zu wohnen.

Was ist das Besondere für dich an Berlin?

Constantin: Berlin ist ein absolutes MultiKulti-Kunstwerk. Gerade für mich als Vielfraß, ergibt sich dadurch eine unglaubliche Auswahl an internationalen Schlemmereien. Mein absoluter Favorit, sind hier die leckeren Falafel in Berlin.

Und was bietet die Hauptstadt im Bezug auf Hardcore und Metal?

Constantin: Berlin kann da einiges! Ich denke mal, dass es nirgendwo in Deutschland solch eine Vielfalt an Bands gibt, wie hier. Man könnte theoretisch jeden Abend auf mindestens zwei verschiedene Konzerte gehen und man würde trotzdem immer wieder neue Bands entdecken.

Wo muss ich einen Trinken gehen mit dir? Wo sind die besten Parties?

Constantin: Gerade zum Feiern hat Berlin viel zu bieten! Für Rock&Metal: Drop The Bomb Party im Magnet. Für Charts: Matrix. Für 90er und Trash: My Ugly X Party im SO36 oder die Epic Fail Floor Party im Lovelite.

Welche Alternativen gibt es, wenn ich nicht auf Konzerte oder Parties gehen möchte. Was muss ich sehen?

Constantin: Du solltest auf jeden Fall ein paar Stunden in den schönen Parks verbringen und vielleicht noch einen Drink an der Spree genießen. Aber am Abend ist dann natürlich durchdrehen angesagt!

Daran führt wohl kein Weg vorbei. Lebt ihr vegan oder vegetarisch?

Constantin: Da verhalten wir uns alle unterschiedlich. Kevin (Bassist), Chris (Vocals) und Lars (Gitarre) essen so gut wie alles, was ihnen in die Finger kommt!

Bertrand und ich verzichten auf Fleisch und andere Sachen, sind aber keine Veganer. Da ist Berlin ein Schlaraffenland, wir sind schließlich eine der Veganer-Hochburgen in Deutschland. Sehr zu empfehlen, ist der vegane Supermarkt Veganz.

Wo standest du mit CONSTALLATIONS das erste Mal auf den Brettern?

Constantin: Das erste Konzert von uns, war im Cassiopeia mit Shai Hulud und Ligeia. Für das erste Konzert war es bestimmt keine schlechte Show, allerdings bin ich im nachhinein nicht wirklich zufrieden. Aber wann ist man das schon?

Vollkommen richtig, Constantin. Danke für das Interview. CONSTALLATIONS recorden aktuell ihre LP “Deserted” und werden damit nicht nur in Berlin durchstarten!