BREXIT – Was denken britische Bands?

Artikel von
Brexit

“Wir stehen nicht dafür, sich einen Schritt von Einheit zu entfernen. Wir sind EIN Planet, ohne Grenzen oder Ozeane, wir sind alle gleich”, twitterten WHILE SHE SLEEPS am 23. Juni. Der Tag des Referendums. Es ging um den Verbleib von Britain in der Europäischen Union.

Sam Carter, Vokalist der ARCHITECTS, sprach sich ebenfalls gegen eine Abspaltung Großbritanniens von Europa aus und twitterte dieses Aufruf für Remain zu voten. Daniel Winter-Bates von BURY TOMORROW kam diesem Aufruf nach. Die britische Metal-Elite der Neuzeit war sich also einig.

24 Stunden später, am 24. Juni 2016 ist es passiert. 51,9% der Briten stimmten für Leave, also einen Austritt aus der EU. Premierminister David Cameron integrierte das Versprechen, ein Referendum zu halten, in seinen Wahlkampf. Ein fataler Fehler. Nun will der 50-Jährige zurücktreten.

Die Stimmung der Bands

Unsere Lieblingsbands sind nicht nur Musiker, sondern auch Bürger. Viele haben eine politische Meinung, das gilt insbesondere für ARCHITECTS sowie WHILE SHE SLEEPS. Beide Bands beziehungsweise die Privatprofile der Musiker setzen sich mit der Thematik Brexit auseinander.

Carter schreibt auf Twitter, dass ihn der Brexit schockt. Er teilt seinen rund 48.000 Followern mit, dass er die Situation nicht begreifen kann. Kurz darauf schlägt sein Gefühl um: Unverständnis über die Mehrheitsentscheidung seiner Landsleute wird zu Wut.

“Kein Mitgefühl, unsere eigenen Leute sind jetzt unsere Feinde”, damit zitiert Sam Carter sich selbst. Die Phrase entstammt “Phantom Fear”, ein Song vom neuen Longplayer “All Our Gods Have Abandoned Us”. In diesem Song besingt Carter die fehlende Liebe und Einheit und umreißt damit die Zerissenheit Großbritanniens. Das Land ist tief gespalten. Nur knapp die Mehrheit stimmte für den Austritt, obwohl erste Hochrechnungen genau das Gegenteil voraussagten: Hier lagen die Konservativen und Rechten noch hinten. Inzwischen bleibt nur noch Galgenhumor. “Hey, Australien, habt ihr Platz für mich? Ich bin hier fertig.” Auch Oliver Sykes von BRING ME THE HORIZON schließt sich ihm an: “Der Schaden ist angerichtet, ich werde wohl abhauen.”  

“Brainwashed like everyone else”

WHILE SHE SLEEPS selbst bleiben heute ruhig und retweeten minütlich Tweets ihrer Fans, die sich heute, am 24. Juni 2016, “Brainwashed” anhören. Das Album ist voller Textzeilen, die zur Lage der Nation passen. DEARLY DEMENTED schließt sich dem “resistance movement” aus Sheffiled an. Wir hoffen, dass Daniel Winter-Bates Befürchtungen nicht wahr werden: Es wird nicht so einfach für britische Bands auf das europäische Festland zu kommen.