ALL WILL KNOW – Deeper Into Time

Artikel von
all will know

Jan Jansohn ist Berufsmusiker: Viele Bands und Projekte bespielt er als Gitarrist. Sein Hobby ist auch die Musik. In seiner Freizeit betreibt der passionierte Zupfinstrumentspieler die Band ALL WILL KNOW, eine Melodic Death Metal-Gruppe aus Hessen. 2011 erschien ihr Debüt “contact.”, welches Ende 2015 von “Deeper Into Time” nachgefolgt wird. Die Musik wurde einmal mehr von Kristian Kohlmannslehner in dessen Studio aufgenommen. Die Gitarren wurden in den Low End Studios von Julez Holzmann, dem ehemaligen ALL WILL KNOW-Gitarristen recordet.

Prägnant am Album ist der Einsatz der Keyboards und Synthesizer-Sounds, welche in “Home” als Intro, in “Still, Cold And Lost” aber auch als Lead-Instrument eingesetzt werden. Felix Walzer trägt dabei maßgeblich zum modernen Klang ALL WILL KNOWs bei und erweitert “Deeper Into Time” um eine Facette, welche nicht nur Old-School-Metalheads anlockt, sondern auch die junge Generation für das zweite Album begeistern könnte. Doch nicht nur elektronisch verzerrte Samples werden eingesetzt, seltener wurden auch Piano-Klänge (“Towards Deliverance”) in die Songgerüste eingeflochten. Auch wenn die Hessen ihren Status als wahre Metal-Band wahren wollen, könnte die moderne Seite aber noch stärker bedient werden, das Resultat wären nochn dynamischere Songs münden. Im Quickie zum neuen Album, sprechen die Gitarristen Jan und Steffen sowie Sänger Frank über den neuen Klang von “Deeper Into Time”.

Die guttural gesungen Strophen in Addition mit den Riffs von Jan Jansohn und Steffen Henneberger sowie Felix Walzers Keyboards klingen sogar ein bisschen nach CHILDREN OF BODOM. Wer diesen Vergleich nicht nachvollziehen kann, wird aber nicht umhinkommen eine fast apokalyptische Stimmung, die beiden Bands zu Grunde liegt, zu vernehmen. Zu diesem Bild passt auch düstere Artwork von “Deeper Into Time”, welches Schwarz und grünliche Töne als Farbgebung trägt. Die Gitarristen wurden in ein buntes Licht gerückt, zum Beispiel wurden, anders als auf “contact.”, auch cleane, unverzerrte Gitarren eingesetzt: Ein weiser Schritt, der für abwechslungsreichere Melodien sorgt. Trotzdem besitzt kein Lied das ganze große Überraschungsmoment.

Auch wenn selbst die Growls vielseitig gestaltet sind, sodass Frank Richter häufig in Bereiche der Shouts oder Screams abdriftet, sind es die gutturalen Passagen, die am wenigsten im Ohr bleiben, obwohl er sich hier sicherer als auf cleanem Terrain bewegt. Deshalb sind es Richters Clean-Vocals, welche markant wahrgenommen werden. Speziell die Textzeile des Titletracks ist ein solcher Ohrwurm. Trotz aller Kritik ist “Deeper Into Time” die konsequente Weiterentwickling von ALL WILL KNOW, die erneut ein zeitgemäßes Werk veröffentlichen, das seine Metal-Wurzeln nicht vergisst.

8 von 10 Punkte auf der “it-looks-familiar-yet-unknown”-Skala

“Deeper Into Time” erscheint am 20.11. via Noizgate Records. Ab jetzt könnt ihr bei unserem Gewinnspiel teilnehmen: DEARLY DEMENtED verlost pünktlich zum Release 2 Exemplare der CD. Einfach für den Newsletter anmelden, Teilnahmeschluss ist Sonntag, der 22.11. – viel Glück!