A SHADE HIGHER – Live It, Love It

Artikel von
a shade higher live it love it

Viele Bands beschreiben sich selbst als Post-Hardcore. So auch A SHADE HIGHER aus Dessau. Das Quintett hat ihre erste EP “Live It, Love It” am sechsten September veröffentlicht.

Der Sound ist durchaus gut produziert und klingt überraschend frisch. Die Songs bestehen meist aus melodische Riffs, Refrains und gekonntem Gesang. Insbesondere die weite Range des Sängers Michael ist zu erwähnen, der sich auch in höheren Lagen sehr wohl zu fühlen scheint, dies ist zum Beispiel in “Let´s Be Friends” zu hören. Mit insgesamt vier Liedern sorgen A SHADE HIGHER hauptsächlich für gute Laune. Von Depressionen oder Melancholie ist jeden Falls nichts zu spüren.

Neben Riffing und Refrains finden sich ein paar cleane Einschübe, die die Songs abwechslungsreich gestalten. Alle Songs haben einen roten Faden, der durchweg greifbar ist und zu keiner Zeit verloren geht. Die Musik ist weitestgehend rockig, mit leichten Pop-Punk Einflüssen gespickt und zeigt ein gutes Songwriting der jungen Band. Ein einziger Kritikpunkt könnte sein, dass die Songs insgesamt zu Dur-lastig sind. Etwas mehr Diversität in den Harmonien wäre eine willkommene Abwechslung, die sicher auch den Fans von emotionalem Post-Hardcore zusagen wird.

Nach gerade einmal fünfzehn Minuten findet die EP bereits ihr Ende. Aufgrund ähnlicher Strukturen und Harmonien, bleibt nicht all zu viel im Kopf, oder sticht hervor. Fans von Bands wie LOWER THAN ATLANTIS oder A DAY TO REMEMBER werden mit A SHADE HIGHER dennoch jede Menge Spaß haben und können auf neue Musik der fünf Dessauer gespannt sein. Aber bis dahin erst einmal viel Spaß mit “Live It, Love It”!

7 von 10 Punkte auf der “Follow-your-dreams-follow-your-life”-Skala