8KIDS, MINUS, MISS INTESTINES CITY

Artikel von
banner8kids

>Zum Fotoalbum<

Die Goldene Krone ist der Place-to-be am Wochenende. Verschiedene Räume, da wären die Kneipe, die Bar und der Saal, werden mit unterschiedlicher (Live)-Musik beschallt. DEARLY DEMENTED wollte zum Gig der 8KIDS im Saal. Als Treppe hoch, gefühlte einhundert Mal um die Ecke biegen und schon ist man da. Als Support waren MINUS und MISS INTESTINES CITY gebucht – alle Bands kommen aus Darmstadt. Ein Abend voller heimischer Musik stand für die Besucher bevor.

Das weibliche Quartett MISS INTESTINES CITY betraten um kurz nach zweiundzwanzig Uhr die großzügige Stage. Rock in all seinen Facetten, von Ballade bis Rock ‘n’ Roll, war nun die Devise. Leider machte Jojo an der Schießbude wenig Dampf (bitte das ganze Mit benutzen!), sodass der Pfeffer in der Musik fehlte. Ein Besucher, der hier namentlich nicht genannt werden möchte, beklagte sich zudem über die nicht richtig gestimmte G-Saite von Gitarristin Triene.

Über einen gut gefüllten Konzertsaal durften sich kurz darauf MINUS freuen. In einheitlichen Hemden gekleidet rockte der Fünfer. Lediglich der Sound bremste die Band aus: Der Bass viel zu laut, die Gitarren matschig und der Gesang zu leise. Dennoch streikten einige Fans die Arme in die Luft und jubelten MINUS zu.

Mittlerweile war es schon nach Mitternacht und die 8KIDS fanden sich vor ungleich weniger Leuten wieder; jedoch war der Sound ansprechender, vielleicht auch, weil die Rhythmus-Gitarre und der Bass vom Band läuft. Das eingeschworene Trio ist in Darmstadt mittlerweile bekannt, auch weil die Jungs schon mit anderen Gruppen unterwegs waren. Zurück in die Goldene Krone: Viel Bewegung und viele Emotionen lebten Jonas, Hans und Leif auf der Bühne aus. “Quiet Company” wurde am meisten gefeiert, doch auch die anderen Tracks sind nicht zu verachten. In Sachen Bewegung und Spielverhalten waren die 8KIDS an diesem Abend weit überlegen.

>Zum Fotoalbum<